© FF-Kobersdorf | webdesign by JK
 
Samstag, 30. Dezember 2006

"Rauchmelder retten LEBEN"

Kategorie: Infothek

Von: Carina Reiner

Jährlich sterben zahlreiche Österreicher an den Folgen eines Kleinbrandes in der Nacht.

Tödlich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch. Im Schlaf schaltet der Mensch seine Riechwahrnehmung aus - Brandrauch kann somit während der Schlafphase nicht mehr wahrgenommen werden. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden bewusstlos und ersticken dann.

Auch in Neubauten besteht akute Brandgefahr durch elektrische Kurzschlüsse, defekte Fernseher, überhitzte Ladegeräte oder Stereoanlagen, Zigaretten, nicht ausreichend belüftete Heizgeräte u.v.m.
Glück haben allerdings auch Menschen die durch Nachbarn, Tiere oder andere wachsame Bürger geweckt werden und so der Todesfalle entkommen. Können Sie sich hierauf jedoch verlassen?

Mittlerweile gibt es zuverlässige Rauchmelder für den Heimbereich. Sobald der Rauchmelder eine bestimmte Rauchkonzentration misst, löst er einen lauten Alarmton aus. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Wo benötige ich einen Rauchmelder?

Die europaweit gültige Norm zur Installation von Rauchmeldern fordert die Installation je eines Rauchmelders im Flur auf allen Ebenen, sowie in allen Schlaf- und in Kinderzimmern (Mindestschutz). Ganz nach Ihrer Wohnsituation können Sie mit mehreren Geräten einen optimal erweiterten Schutz erreichen.

Wie installiere ich einen Rauchmelder?

Die Installation ist denkbar einfach: Die batteriebetriebenen Rauchmelder werden einfach in der Mitte eines Raumes an die Decke geschraubt. Von Wänden und Einbaumöbeln sollte ein Mindestabstand von etwa 50 cm eingehalten werden.

Wie funktioniert ein Rauchmelder?

Die lebensrettenden Rauchmelder sind nicht größer als eine Kaffeetasse, unauffällig, leicht zu installieren und überall im Fachhandel erhältlich. Hochwertige Rauchmelder funktionieren nach einem optischen Prinzip, das eine zuverlässige Raucherkennung und entsprechende Alarmmeldung ermöglicht. Rauchmelder sollten batteriebetrieben sein, um auch bei Stromausfall zu funktionieren. Bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönen bei diesen Geräten rechtzeitig Warnsignale.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



...wird nicht veröffentlicht!

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Nach oben