© FF-Kobersdorf | webdesign by JK
 
Donnerstag, 08. Mai 2008

LKW-Bergung auf der S 31

Kategorie: Technischer Einsatz

Von: Hans-Joachim Hausensteiner, online gestellt von Andreas Hausensteiner

Am Freitag, den 02.05.2008 wurde die FF Kobersdorf zu einer LKW-Bergung auf die S 31 (Straßenkilometer 68,7) gerufen. Ein kroatischer Tank-Sattelzug war auf das Bankett geraten. Beim Versuch auf die Fahrbahn zurückzulenken, schlitterte der Auflieger des Gespannes in den Straßengraben.

Nach stiller Alarmierung um 07:55 rückten in kurzen Abständen RLFA 3000, KRAN und KLF an die Unfallstelle aus. Da der LKW teilweise auf dem ersten Fahrstreifen Richtung Eisenstadt stand, war dieser durch die anwesende Polizei bereits gesperrt. Eine Lageerkundung ergab, dass der Auflieger leer war und es sich um einen selbsttragenden Tank handelte und es somit keinen durchgehenden Rahmen am Anhänger gab. Daher konnte die seitliche Sicherung gegen ein Umstürzen des Gespannes mit der Seilwinde des RLFA 3000 nur an den Befestigungsstützen des Tankes am kurzen Rahmen über den Achsen erfolgen.

Da für die Bergung eine kurze Totalsperre erforderlich war, mußte auf das Eintreffen einer zweiten Streife der Polizei gewartet werden. Nachdem dies geschehen war, ging das Kranfahrzeug vor dem LKW in Stellung und nahm diesen mit der Abschleppstange an den "Haken". Das RLFA 3000 sicherte seitlich mit der Seilwinde. So konnte das Gespann unversehrt aus dem Graben gezogen werden und ohne Beschädigung seine Fahrt fortsetzen. Nach Reinigung der Fahrbahn konnte die S 31 nach nur 15 Minuten wieder für den Verkehr freigegeben werden.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



...wird nicht veröffentlicht!

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Nach oben