© FF-Kobersdorf | webdesign by JK
 
Sonntag, 22. Februar 2015

PKW entrollt

Kategorie: Technischer Einsatz

Von: Hans Joachim Hausensteiner, online gestellt von Jörg Klafsky

Am Sonntagvormittag stellte eine Kirchenbesucherin ihren PKW zum Zwecke des Gottesdienstbesuches am leicht abschüssigen Parkplatz neben der katholischen Kirche ab.

Leider vergaß sie dabei, die Handbremse anzuziehen oder einen Gang einzulegen. Nach dem Aussteigen aus dem Auto setzte sich dieses daher von selbst in Bewegung. Alle Versuche das Fahrzeug zum Stillstand zu bringen scheiterten. Somit rollte der PKW gut 40 Meter über eine Wiese und stürzte dann kopfüber über eine Böschung auf ein Privatgrundstück. Dort blieb er mit der Front im Blechdach eines Nebengebäudes stecken...

Die Alarmierung der FF Kobersdorf erfolgte telefonisch. Nach Eintreffen an der Unfallstelle wurde der Einsatzleiter auf das Fahrzeug aufmerksam gemacht, da es vom Friedhofsweg aus gar nicht zu sehen war! Wegen der Entfernung zur befestigten Straße musste mit dem Kranfahrzeug über eine abschüssige, feuchte Wiese zum abgestürzten PKW gefahren werden. Dabei wurde das Kranfahrzeug mittels Seilwinde des RLFA 3000 gesichert. Danach konnte der KRAN in Stellung gebracht werden und das Auto mittels Hebetraverse ohne weitere Beschädigungen geborgen werden. Wegen des feuchten Untergrundes konnte das Kranfahrzeug trotz Allradantriebes nicht mehr aus eigener Kraft zurück auf die befestigte Fahrbahn gelangen und musste mit der Seilwinde herausgezogen werden.

Im Einsatz: KRAN, RLFA 3000, 10 Mann


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



...wird nicht veröffentlicht!

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Nach oben