© FF-Kobersdorf | webdesign by JK
 
Sonntag, 06. September 2015

Übung macht den Meister – Inspizierung

Kategorie: Übung

Von: Jörg Klafsky

Aufgrund von Bautätigkeiten bei der Firma Waldquelle mussten die Brandschutzpläne überarbeitet werden. Mit gutem Einvernehmen und in enger Abstimmung mit der örtlichen Feuerwehr wurden mögliche Szenarien ausgearbeitet und getestet.

In einer Übung wurden dann die Szenarien praxisnahe getestet. Dabei wurde auch der neu errichtete Löschteich miteinbezogen. Die Ergebnisse aus dieser Übung wurden in die Brandschutzpläne eingearbeitet. Bei der darauffolgenden Besichtigung der gesamten Produktionsstätte mit dem Brandschutzbeauftragten konnten sich die anwesenden Feuerwehrmitglieder ein Bild über mögliche Angriffs- und Zufahrtswege sowie die Gefahrenstellen und die Brandmeldeanlage machen. Bei der jährlichen Inspizierung der Ortsfeuerwehr diente das neue Areal der Waldquelle gleich als Übungsobjekt. Übungsannahme war ein Stapler-Unfall mit einer verletzten Person und einer ausgetretenen Lauge, zudem entstand ein Brand. Der Löschangriff musste Aufgrund von Behinderungen durch LKW-Verkehr von zwei Seiten erfolgen. Diese doch sehr sportliche Annahme wurde mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLFA), Löschfahrzeug (LF-A) und Mannschaftstransporter meisterhaft gelöst. Es wurde mit dem RLFA über die Feuerwehrzufahrt beim Bach ein Erstangriff zur Personenrettung mit schwerem Atemschutz gestartet. Die nachrückenden Feuerwehrmitglieder haben vom Hydranten eine Zubring­leitung gelegt und mit dem Löschangriff begonnen. Zeitgleich wurde von der Au-Seite mit dem neuen LF-A und der neuen Tragkraftspritze ein zweiter Löschangriff vom Löschteich gestartet. Nach kurzer Zeit konnte durch den Atemschutztrupp die verletzte Person gerettet werden. Durch den massiven Löschangriff von zwei Seiten wurde der Entstehungsbrand rasch gelöscht. Der anwesende Abschnittsbrandinspektor war mit dem Übungsszenario und der professionellen Bewältigung der Aufgaben sehr zufrieden. Auch die anwesenden Mitglieder der Feuerwehrjugend waren von der Arbeitsweise der „Großen“ sichtlich begeistert und freuten sich der Inspizierung beiwohnen zu dürfen. Das Ortsfeuerwehrkommando darf sich nochmals bei der Firma Waldquelle für die gute Zusammenarbeit und das gute Einvernehmen bedanken. Aus dem guten Gesprächsklima entstand mit Hilfe des Brandschutzbeauftragten ein Brandschutzplan, welcher von der Behörde ohne Beanstandung genehmigt wurde.


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen



...wird nicht veröffentlicht!

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Nach oben