© FF-Kobersdorf | webdesign by JK
 
Montag, 19. August 2019

Trafobrand

Kategorie: Brandeinsatz

Von: Benjamin Hausensteiner

Zu einem frühmorgendlichen Brandeinsatz kam es am 19.08.2019 in der Nikolausgasse.

Um 4:05 des 19.08. wurden die Feuerwehrmitglieder der FF-Kobersdorf per Handyalarm aus dem Schlaf gerissen. Grund dafür war ein Trafobrand in der Nikolausgasse. Minuten später war auch schon im gesamten Ort die Stromversorgung lahm gelegt. Aus diesem Grund kam auch die Sirene nur mehr wenige Sekunden zum heulen. Da also auch im Feuerwehrhaus der Strom ausgefallen war, wurden mittels Notbetätigung die Tore per Hand aufgezogen. Nach wenigen Minuten fuhr das RLFA 3000 zum Einsatzort aus. In kurzem Abstand folgte das LF-A. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass beim gegenständlichen Transformator zum zweiten Mal (zuletzt am Heilig Abend im Jahr 2014) einer der Isolatoren durchgebrannt war. Bei der Ankunft war die Spannung bereits abgeschaltet und es konnte kein Brand mehr festgestellt werden.

Nach Ankunft des Energieversorgers wurde uns mitgeteilt, dass am Pauliberg in Landsee ein Freileitungskabel gerissen sei und einen Erdschluss verursacht hat, folglich war bei uns in Kobersdorf ein Kurzschluss aufgetreten. Der betroffene Transformator wird nun vom Netz genommen, und die Stromversorgung wird umgeleitet.

Die FF konnte um 4:40 wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Minuten später war der Strom im Ort auch schon wieder eingeschaltet.

Im Einsatz:

RLFA 3000
LF-A
10 Mann

Energie Burgenland mit 1 Mann